Ihr Warenkorb
keine Produkte

FOTEMP1-4

Preis auf Anfrage

Das faseroptische Thermometer FOTEMP1-4 vereint innovativen Fortschritt mit benutzerfreundlicher Anwendung. Das moderne Design macht die Temperaturmessung noch einfacher und garantiert durchschlagende Resistenz gegen Mikrowellenstrahlung und elektromagnetisch stark beeinflusste Umgebungen.

Das faseroptische Temperaturmessgerät FOTEMP1-4 besticht durch sein fortschrittliches Auftreten: Es verfügt über ein größeres Display und eine moderne Tastatur, wodurch sich die Datenfassung und Steuerung des Gerätes noch einfacher gestalten. Das benutzerfreundliche Display unterstützt hochpräzise Messungen, durch das Farb-LCD wird eine hervorragende Ablesbarkeit der Messwerte auch bei schlechten Lichtverhältnissen garantiert. Die Menüführung unterstützt 2 Sprachen, Deutsch und Englisch. Durch die kompakte Bauform passt es sich hervorragend in jede Versuchsanordnung ein. Diverse Schnittstellen, sowie Analog- und Relaisausgänge machen das Gerät vielseitig einsetzbar. Die umfangreiche Software "Fotemp-Assistent" ermöglicht eine detaillierte Auswertung am PC mit direktem Export der Daten in eine Excel Tabelle.

Das FOTEMP1-4 hat einen Messbereich von -200°C bis +300°C. Es misst mit der gewohnten OptoconGenauigkeit von +/-0.2°C und ist mit all unseren faseroptischen Temperatursensoren kompatibel und eignet sich hervorragend für jegliche Anwendungen im Labor und in der Industrie. Die zur Temperaturmessung verwendeten Sonden bestehen aus einer mit Teflon ummantelten Glasfaser, die an der Faserspitze mit einem GaAs-Kristall (Galliumarsenid) versehen und vollständig nichtmetallisch sind. Die Glasfaser-Sensoren der Optocon AG bieten vollständige Immunität gegenüber HF- und Mikrowellen-Strahlung, große Einsatzfähigkeit in Hochtemperaturbereichen, hohe Sicherheit und sind nicht-invasiv verwendbar. Die Sensoren sind ausgelegt, um auch rauen und aggressiven Umgebungen standzuhalten.

GaAs wird ab einer Lichtwellenlänge von 850nm optisch durchlässig. Die Lage der Bandkante ist temperaturabhängig und verschiebt sich um 0,4nm/Kelvin.

Das Messgerät enthält eine Lichtquelle und eine Einrichtung zur spektralen Detektion der Position der Bandkante. Dies garantiert eine schnelle und präzise Temperaturmessung.

Über die Schnittstellen des Messgerätes ist mittels der mitgelieferten Software „FOTEMP-Assistent“ einehervorragende Überwachung der Messergebnisse möglich. Über die gesamte Lebensdauer des Systems ist keine Neukalibrierung erforderlich um innerhalb der Spezifikationen zu bleiben.


Anwendungsbereiche:

  • Mikrowellen- und Hochfrequenzfelder
  • Hochspannungsanlagen
  • Chemisch aggressive Umgebungen
  • Explosionsgefährdete Umgebungen
  • Luft- und Raumfahrt
  • Prozessüberwachung
  • Kernspinresonanzanlagen (MRT)
Anzahl der Kanäle 1-4
Betriebsspannung 100-240VAC / 50-60Hz
Stromaufnahme >10VA
Anzeigebereich -200°C bis +300°C
Genauigkeit ±0.2°C
Auflösung 0,1°C
Messrate / Kanal 250ms
Analogausgang 0-10V oder 4-20mA
Schnittstelle RS-232 oder RS-485 oder USB
Relaisausgänge 4
Datalogging Logsequenz via Software einstellbar
Anzeige 7,1cm (2,8") LCD-TFT Farbdisplay
Steckerbuchse ST
Gehäuseschutzklasse IP50
Lagertemperatur -20°C bis +70°C
Betriebstemperatur -20°C bis +60°C
Gewicht 1,2 kg
Maße 205 x 267 x 81 mm
Material ABS/PC in RAL9003
Software FOTEMP-Assistent
Datenexport Über Schnittstellen
Gewährleistung 2 Jahre
Sonden Alle faseroptischen Temperatursonden der Optocon AG können angeschlossen werden.