Sicherheitsbeauftragter für Magnetresonanz-Tomographiegeräte in der medizinischen Diagnostik

Preis auf Anfrage

Sicherheitsbeauftragter für Magnetresonanz-Tomographiegeräte in der medizinischen Diagnostik

Die Gebrauchsanweisung für Magnetresonanz-Tomographiegeräte (MRT) in der medizinischen Diagnostik enthält nach IEC 60601-2-33 Informationen für den Betreiber, die unter anderem der Sicherheit des Patienten und MR-Arbeiters dienen. In OENORM S 1125-1 und 2 werden die erforderlichen Verantwortlichkeiten und Kompetenzen eines Sicherheitsbeauftragten für die MRT sowie Anforderungen an dessen Ausbildung geregelt. Diese OENORM unterstützt Organisationen, die Magnetresonanz-Tomographiegeräte für die medizinische Diagnostik betreiben dabei, dass ihrem Personal das notwendige Sicherheitsfachwissen vermittelt wird. Für jede MR-Einrichtung (diese kann aus mehreren MRT bestehen) muss es nach OENORM S 1125-1 mindestens einen MR-Sicherheitsbeauftragten geben.

Dieser Lehrgang richtet sich vorrangig an alle Personen, die vom Betreiber eines MRT für die Sicherheit der Anlage bestellt worden sind oder bestellt werden sollen.

Der Ausbildungslehrgang entspricht speziell den Inhalten nach DIN 6876:2014-05 und nach OENORM für Österreich und ist zurzeit in dieser Form das einzige genormte Lehrgangskonzept für einen MR-Sicherheitsbeauftragten.

Zertifiziert nach ISO 29990

CME-Punkte: 23 CME Punkte Kategorie C bei AEKNO beantragt.


Die Annahme von Bildungsgutscheinen/Bildungsschecks möglich!

 

Veranstalter: MR:comp GmbH, Buschgrundstr.33, 45894 Gelsenkirchen

Veranstaltungsort: Zentraler Seminarort in modernem Ambiente: Radprax, Airport City, Flughafen Düsseldorf

Seminartag 1 (13:30 - 17:30):

Allgemeines zur Funktion und zum Aufbau eines MRT
- Statisches Magnetfeld, Hochfrequenzfeld, Gradientenfeld
- MR-Komponenten
- Auffrischung Physikalisches Prinzip

Rechtsvorschriften und Normen
- Arbeitnehmerschutz, Gerätetechnische Normen, Verantwortlichkeiten

Wesentliche Gefahrenquellen MRT
- Kontrastmittel

Diskussion

 

Seminartag 2 (9:00 - 17:00):

Wesentliche Gefahrenquellen MRT
- MR-gerätespezifisch
- Patientenspezifisch
- bei Gegenständen

Praktikum: Verhaltensmaßnahmen bei möglichen Notfallsituationen für medizinisches Personal, Feuerwehr und für technisches Personal
- Magnetischer Notfall, Stromausfall, Medizinischer Notfall, Brand

MR-Workflow-Management

Diskussion

Abendveranstaltung: Abendessen in gemütlicher Umgebung
 

Seminartag 3 (8:00 - 17:30)

Verhaltensmaßnahmen im Normalbetrieb
-Zugangskontrolle, Patientenlagerung, Wartung/Reinigung, Dokumentation: Fortbildung, Zwischenfälle

Praktikum: Verhaltensmaßnahmen im Normalbetrieb:
- Implantatrecherche, Fallbeispiele

Fallbeispiele, praktische Demonstrationen und Übungen
- Allgemeines Verhalten beim Betreten des Scannerraums, Notfallübungen, Patientenlagerung
- Sicherheitseinrichtungen der MR-Umgebung

Abschlussdiskussion

Prüfung (Multiple Choice) zum MR-Sicherheitsbeauftragten

 

Kosten pro Teilnehmer: 695* EUR (inkl. 19% MwSt.) 

* 20% Nachlass für Organisationen jünger als 3 Jahre, Studenten, Schüler, Mitglieder der Berufsverbände VMB, SVMTRA, DIW-MTA, dvta, RTaustria

15% Nachlass für jeden 2. und weiteren Teilnehmer aus der gleichen Organisation.

 

Die Vorträge sind in deutscher Sprache.

Normativ verlangte Voraussetzungen für eine Teilnahme an der Ausbildung sind einschlägige medizinisch-technische Fachkenntnisse mit nachgewiesener praktischer Erfahrung im Bereich MR (radiologisch tätige Ärzte, MTRA, MR-erfahrene Physiker und Ingenieure)

Anmeldung unter
 : www.mrcomp.com/MR-Sicherheitsbeauftragter.html